Projekte  und Aktivitäten

Spende an Oyak

Mit großer Freude nahm Franz Cilimba vom Verein Oyak eine Spende des Weltladens Neunkirchen in Höhe von 2000 € in Empfang. „Wir wissen schon, wofür wir das Geld verwenden werden. Im Hochland von Guatemala werden 2 neue Klassenräume an einer Schule benötigt. Da kommt diese Spende gerade recht“, so Cilimba. Die Vorsitzende des Vereins Weltladen Neunkirchen, Dorothee Schumann, erinnerte daran, dass es Zielsetzung des Weltladens sei, neben dem Verkauf fair gehandelter Artikel auch soziale Projekte finanziell zu fördern. Der größte Teil des Betrages wurde von den Teilnehmern des diesjährigen Fairen Frühstücks gespendet. Der Weltladen stockte den Betrag auf 2000 Euro auf. „Sobald die Klassenräume stehen, werden die Schülerinnen und Schüler der Schule in Guatemala Ihnen ganz bestimmt einen Dankesbrief schreiben“, kündigte  Cilimba an.

 

Faires Früstück 2019

 

 

Die fair gehandelten Rosen wurden von

Blumen Fünfsinn aus Neunkirchen gespendet.

Dafür herzlichen Dank.

FAIRLockendes Frühstück                                                                            150 Besucher genießen reichhaltiges Buffet


 

 

Fair und Lecker – das passt zusammen. Schon eine halbe Stunde vor der Eröffnung des Büffets füllte sich das Otto-Reiffenrath-Haus in Neunkirchen mit erwartungsvollen Frühstücksgästen. Bereits zum neunten Mal verwöhnte das Team des Weltladens seine Gäste beim Fairen Frühstück. Duftender Kaffee, Tee, süße und herzhafte Brotaufstriche aus dem Weltladen, Wurst, Käse und frische Brötchen von Herstellen aus der Region sorgten für einen gemütlichen und schmackhaften Start in den Tag.

Fair Frühstücken heißt aber auch, über den Tellerrand hinauszublicken.

Die Zuhörer beim Fairen Frühstück belohnten das Engagement von Oyak und Weltladen mit viel Beifall und auch Bürgermeister Baumann fand lobende Worte für die Gestaltung des nun schon traditionellen Frühstücks in Neunkirchens Ortsmitte. Die Einnahmen des Frühstücks in Höhe von 1400 € spendet der Verein Weltladen komplett für die Arbeit von Oyak.

 

 

Oyak Mitarbeiterinnen beim Baueinsatz in Guatemala

Franz Cilimba stellte in seinem lebendig gestalteten Vortrag die Aktivitäten des Vereins Oyak vor. Hervorgegangen aus einem Jugendcafè in Niederdielfen, hat es sich der Verein zu Aufgabe gemacht, Schulen in Guatemala zu bauen. „Etwa jeder zweite Guatemalteke kann nicht lesen und schreiben“, berichtet Cilimba. Freiwillige aus allen Altersgruppen reisen für einige Zeit in das mittelamerikanische Land und unterstützen die Menschen vor Ort beim Errichten der Schulgebäude. „Besonders beeindruckend ist für uns immer wieder die freundliche Aufnahme in den Dörfern“, so Cilimba. Auch seine Söhne leben derzeit für ein Jahr in guatemaltekischen Familien und fühlen sich dort herzlich willkommen. Durch die enge Verbindung zwischen Oyak und den Dorfräten konnten bisher 35 Schulen errichtet werden. „Einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung Guatemalas leistet gerade für die Kleinbauern der faire Handel und damit sind wir hier beim Frühstück des Weltladens genau richtig“, ergänzt Cilimba seinen eindrucksvollen Bericht, der abgerundet wurde von Anne Ploch, die ihre Motivation für die Mitarbeit bei Oyak vorstellte.


Projekte


Im Laden finden Sie eine Vielzahl an Mango-Artikeln
Im Laden finden Sie eine Vielzahl an Mango-Artikeln

Mangos für Kinderrechte

 Mit dem Verkauf von Mango-Produkten unterstützen wir ein besonders wichtiges Projekt auf den Philippinen.

Preda - so der Name der Stiftung - wurde 1974 von dem irischen Menschenrechtspreisträger Pater Shag Cullen gegründet. Preda ist Anlaufstelle und Therapiezentrum für sexuell missbrauchte Kinder. Um Kinderprostitution als  Folge extremer Armut vorzubeugen, sorgt Preda mit Hilfe des Fairen Handels für verbesserte Einkommen auf dem Land. Der Erlös der Früchte eines Mangobaumes deckt die jährlichen Kosten für 2 Schulkinder. DWP ist der größte Abnehmer fair gehandelter Mangoprodukte.

Unterstützt wird die Aktion von Dietmar Bär und Klaus J. Behrendt (Kommissare des Kölner "Tatorts") mit ihrem Verein "Tatort - Straßen der Welt".




Schule in Buhesi


Der Verein unterstützt durch regelmäßige Spenden eine Schule in Buhesi im Kongo. In Zusammenarbeit mit der Grundschule Neunkirchen und weiteren Partnern konnte in Buhesi eine Primarschule gebaut worden. Mittlerweile gibt es auch eine Sekundarschule mit insgesamt über 800 Schülern.


Bankverbindungen des Vereins Alpha-Omega:

 Sparkasse Burbach-Neunkirchen
BLZ: 46051240
Konto: 1006220
SWIFT-BIC: WELADED1BUB
IBAN: DE31 4605 1240 0001 0062 20

Deutsche Bank Neunkirchen
BLZ: 46070024
Konto: 1630524
SWIFT-BIC: DEUT DE DB460
IBAN: DE31 460 700 240 1630524 00

2000 € für Kinder in der Mongolei

 

 Einen Scheck in Höhe von 2000 € konnte Ruth Ebener am 19.04.2016im Weltladen Neunkirchen für den Verein Alpha-Omega entgegennehmen. „Für viele Straßenkinder in Ulaan Bator bedeutet die Aufnahme in unsere Pflegefamilien die Rettung vor den eiskalten Wintern in der Mongolei“, so die aus Struthütten stammende Ruth Ebener, die schon seit vielen Jahren in der Mongolei lebt.

Alpha-Omega benötigt Monat für Monat etwa 15000 €,  um die mehr als 60 Kinder und Jugendliche in vier Pflegefamilien und zwei Wohngruppen zu  versorgen.

Der mongolische Staat steuert nur wenig zu den Kosten bei, das meiste muss über Spenden finanziert werden.

 Aufgaben sind neben der täglichen Versorgung die Unterstützung der Kinder bei Schulbesuch und bei der Berufsausbildung. 

 

Kontakt

http://www.alpha-omega.ws

 



 

 

 

Auf Initiative des Weltladens wurde die Gemeinde Neunkirchen als Fairtrade-Gemeinde zertifiziert.

 

 

Am 19.12.2015 erfolgte die feierliche Überreichung der Urkunde.

Allen Unterstützern einen herzlichen Dank!

 

Für die Weiterarbeit werden noch Mitarbeiter gesucht.

Interessenten wenden sich bitte an:

N.Morgenschweis@neunkirchen-siegerland.de

Regelmäßige Aktivitäten

Frühlingsmarkt

Bauern- und Ökomarkt Neunkirchen

Lichterabend Neunkirchen

Weihnachtsmarkt

Brunnenzauber

Faires Frühstück

Sommeratelier Neunkirchen

Seniorenfrühstück

Weltgebetstag